ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne und KPÖ treten an

16. September 2003, 19:32
posten

Fünf Listen treten landesweit an - OVP kam 1997 auf knapp 42,7 Prozent der Stimmen

Linz - Bei der Landtagswahl in Oberösterreich am 28. September treten insgesamt fünf Listen an: ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne und die KPÖ, alle landesweit. Andere Wahlvorschläge wurden bis zum Ablauf der Frist am Dienstag um 12.00 Uhr nicht eingebracht. Das teilte die zuständige Abteilung des Landes anschließend mit. Die Landeswahlbehörde tagt am Dienstag um 15.00 Uhr, um dieses Ergebnis amtlich festzustellen. Bis dahin galt für diese Auskunft eine Sperrfrist.

Frist abgelaufen

Für eine Kandidatur bei der Landtagswahl hatten sich noch weitere Gruppierungen interessiert. Deren Vertreter holten sich die entsprechenden Unterlagen von der Landeswahlbehörde ab. Konkrete Wahlvorschläge brachten sie jedoch nicht ein.

Auch für die Abgabe der Kandidatenlisten für die Gemeinderats- und Bürgermeisterdirektwahl lief am Dienstag die Frist ab. Dazu dürfte eine Übersicht erst Ende des Monats vorliegen. Denn sie werden bei den Gemeinden abgegeben und über die Bezirkshauptmannschaften an die Landeswahlbehörde übermittelt. Darüber hinaus sind noch bis 25. August Nachnominierungen möglich.

Ergebniss der Landtagswahlen von 1997

Die ÖVP kam 1997 bei der Landtagswahl auf 42,69 Prozent gegenüber 45,20 bei der Landtagswahl sechs Jahre davor. Die SPÖ erhielt 27,04 Prozent gegenüber 31,41 im Jahr 1991. Die Freiheitlichen konnten 20,63 Prozent verbuchen, 1991 waren es 17,73 Prozent gewesen. Die Grünen kamen auf 5,78 Prozent gegenüber davor 3,06 Prozent. Das 1997 zum ersten Mal kandidierende Liberale Forum erhielt 2,09 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 81 Prozent. (APA)

Share if you care.