Saliera: Vor "Weisungen" wird gewarnt

29. August 2003, 15:36
posten

"Keinesfalls ist jemand 'aus der GD-Umgebung' berechtigt unter Berufung auf GD eine 'Weisung' zu erteilen" - Aussendung im Volltext

Gegen einen geplanten Beitrag in "Wien heute" zur Lage drei Monate nach dem Raub der Saliera will Wilfried Seipel nichts unternommen haben. Das erklärte der Generaldirektor des Kunsthistorischen Museums, aus dem die millionenteure Goldskulptur verschwand, Dienstag dem STANDARD. Seipel gehört auch dem Stiftungsrat des ORF an.

Nichts Neues gab es zu vermelden, sagt Seipel, das habe die Museumssprecherin dem ORF mitgeteilt. Da sei der ORF wohl zur Erkenntnis gelangt, ein Beitrag sei nicht nötig.

Zu solcher Erkenntnis gelangte wie berichtet jedenfalls nicht das Studio Wien. Was Montag eine interne Aussendung des Redakteursrates "aus gegebenen Anlass" bestätigte: "Keinesfalls ist jemand 'aus der GD-Umgebung' berechtigt unter Berufung auf GD (Generaldirektorin) eine 'Weisung' zu erteilen." (trenk, fid/DER STANDARD, Printausgabe vom 19.8.2003)

Share if you care.