Saddams Vize festgenommen

21. August 2003, 20:39
10 Postings

Pentagon bestätigt: Ex-Vizepräsident Ramadan wurde den US-Truppen in der nordirakischen Stadt Mossul übergeben

Bagdad - Einer der wichtigsten Vertreter des früheren Saddam-Regimes im Irak ist gefasst. Nach Meldungen des arabischen TV- Senders Al Jazeera vom Dienstag wurde der langjährige Stellvertreter von Ex-Präsident Saddam Hussein, Vize-Präsident Taha Yassin Ramadan, am Vortag in der nordirakischen Stadt Mosul (Mossul) festgenommen. Mitglieder der Patriotischen Union Kurdistans (PUK) hätten den 65-Jährigen, der aus Mosul stammt und der sich als Beduine verkleidet habe, ohne amerikanische Hilfe gestellt. Das Pentagon bestätigte die Festnahme.

Galt als Hardliner des Regimes

Ramadan galt als Hardliner im Regime von Saddam Hussein und war lange Jahre dessen rechte Hand. Er stand an 20. Stelle der 55 meist gesuchten Iraker. Im Fahndungskartenspiel der USA war er die "Karo zehn". Er war neben Saddam eines der am längsten amtierenden Mitglieder im Revolutionären Kommandorat, dem einstigen Machtzentrum. Ramadan war außerdem Kommandant der Volksarmee.

Der Ex-Vizepräsident sei vor der Festnahme etwa zwei Wochen lang beobachtet worden, erklärte ein PUK-Sprecher dem Sender. Er sei mit einem Hubschrauber in ein US-Gefängnis in Bagdad gebracht worden. Ramadan habe sich in Mosul zusammen mit zahlreichen Familienmitgliedern und Freunden versteckt.

Damit sind vom engsten Führungszirkel des früheren Regimes nur noch Saddam Hussein, dessen Cousin und langjähriger Innenminister Ali Hassan el Majid sowie der Stellvertreter im Revolutionären Kommandorat, Isset Ibrahim el Duri, auf der Flucht. Unklar ist, ob Verteidigungsminister Sultan Hashim Ahmed, wie von seiner Familie angegeben, ums Leben gekommen ist.

Ramadan werden mehrere Kriegsverbrechen zur Last gelegt

Ramadan werden mehrere Kriegsverbrechen zur Last gelegt. Dazu gehören unter anderem der Überfall auf Kuwait im Jahr 1990. Ramadan soll außerdem an der blutigen Niederschlagung der Schiiten-Aufstände im Jahr 1991 sowie am Giftgasangriff auf die kurdische Stadt Halabja 1988 beteiligt gewesen sein.

Die Festnahme von Ramadan dürfte Spekulationen anheizen, dass die US-Truppen auch Saddam selbst bald fassen könnten. Dessen Söhne Udai und Kusai wurden bei einem Gefecht mit US-Soldaten getötet.

Bush über Festnahme "erfreut"

US-Präsident George Bush hat die Festnahme des früheren irakischen Vize-Präsidenten Taha Yassin Ramadan am Dienstag begrüßt. "Ich bin wirklich sehr erfreut, dass wir den Vize-Präsidenten gefasst haben", sagte US-Präsident George W. Bush in Crawford im US-Bundesstaat Texas. "Langsam aber sicher finden wir, wen wir finden müssen."(APA/dpa/Reuters/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Taha Yassin Ramadan.

Share if you care.