Eurozone: Inflationsrate auf 1,9 Prozent gesunken

27. August 2003, 13:08
posten

Stärkster monatlicher Rückgang seit zwei Jahren

Frankfurt/Brüssel - Die Jahresteuerung in der Eurozone verringerte sich im Juli nach endgültigen Berechnungen des Europäischen Statistikamts (Eurostat) auf 1,9 Prozent nach 2,0 Prozent im Juni. Zum Vormonat ergab sich im Juli ein Preisrückgang von 0,2 Prozent, wie Eurostat am Dienstag weiter mitteilte. Dies war der stärkste monatliche Rückgang seit zwei Jahren. Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht bei einer Jahresteuerung von knapp unter 2,0 Prozent die Preisstabilität als gegeben an.

Die europäische Statistikbehörde bestätigte damit das Ergebnis ihrer am 31. Juli veröffentlichten Schnellschätzung. Bankökonomen hatten dagegen mit einer leichten Aufwärtskorrektur der Schätzung gerechnet. Der jährliche Verbraucherpreisanstieg im Euroraum notierte damit erst das zweite Mal in diesem Jahr unter der Marke von zwei Prozent.

Für die gesamte Europäische Union wurde ebenfalls ein Rückgang der Verbraucherpreise auf Monatssicht um 0,2 Prozent ausgewiesen. Die Jahresteuerung verharrte auf ihrem Vormonatswert von 1,8 Prozent.(APA/vwd/Reuters)

Share if you care.