Jeans-Look

24. Oktober 2003, 14:14
posten

Ganz im Jeans-Look sind die neuen Farbnuancen von Dominique Moncourtois und Heidi Morawetz für die Herbstsaison 2003 von Chanel.

Die Star-Produkte von CHANEL zeichnen sich stets durch ihre außerordentliche Kreativität aus. Was inspiriert Sie?


D.M.: Wir bedienen uns des unglaublich vielfältigen Vermächtnisses von Chanel, um es mit unserem Steckenpferd, nämlich innovativen Materialien und Farben, zu kombinieren. Mit jedem Star-Produkt zielen wir darauf ab, technologische Meisterleistungen zu realisieren, von denen wir vorher nur träumen konnten. Wir greifen dabei auf hochmoderne Technologien zurück, die aus völlig anderen Bereichen stammen können, wie der Mode oder der Automobiltechnik. So haben wir uns Technologien wie die "Spray"-Technik, den Laser oder die Reliefpressung aus dem Automobilbau ausgeliehen. Auf diese Weise gelingt es uns, einzigartige Makeup-Kreationen zu entwickeln, bei denen der Überrraschungseffekt garantiert ist.

Wie kamen Sie auf die Idee von JEANS DE CHANEL?


D-M. und H.M.: Wir hatten an einen Puder mit Gewebeoptik gedacht. Es ging uns darum, die zur Herstellung der dieversen Effekte und Farben des Jeansgewebes eingesetzten Techniken auf das Makeup zu übertragen. Dabei bedienten wir uns zum Beispiel der Lasertechnik, die dem Zuschneiden, Brennen und Markieren von Textilien dient. Wir haben uns gezielt für das Jeansgewebe entschieden, weil es sich um eine geradzu geschichtsträchtiges und zeitloses Material handelt, ein echtes "Basic", das man in jeder Generation wiederfindet, und das sowohl Werte der Vergangenheit als auch Modernität zum Ausdruck bringt. Ein moderner Klassiker, der zahlreiche Interpretationsmöglichkeiten bietet: sportlich, chic, elegant und auch sehr weiblich.

Mit dem neuen Star-Produkt übertragen Sie die verschiednenen Varianten von Blau auf das Makeup. Wie Symbolträchtig ist diese Farbe?

D.M.: Blau ist eine von Chanel hochgeschätzte Farbe, nicht umsonst spricht man von "Chanel-Blau". Die Handtasche von Mademoiselle Chanel war blau und diese Tasche wird noch heute von CHANEL aus dunkelblauem Jersey hergestellt, der besonders gut mit der JEANS-Palette harmoniert. Wir päsentieren die Farbe Blau in vier verschiedenen Lidschattenuancen, die von einem sehr hellen bis hin zu einem dunklen Ton reichen. diese Palette haben wir "Heidis 4 Blautöne" genannt. Die Töne sind dunkel, ohne jedoch trist zu wirken und bestechen durch ihre bemerkenswerte Leuchtkraft. Es handelt sich um erlesene, zeitlose Blautöne, die Maßstäbe setzen und enso tragbar sind wie die Farbe Schwarz.

Was ist das Besondere an der Textur?

H.M.: Zunächst einmal muss betont werden, dass ide Farbe Blau kompliziert zu handhaben ist, da sich die Pigmente nur sehr schwer verarbeiten lassen. Wir wollten unbedingt ein allzu irisierendes Schminkergebnis vermeiden. Uns war vielmehr daren gelegen, ein neues mattes Finish mit seidigem Effekt und sehr dezenter Deckkraft zu erzielen. für JEANS wurden die Pigmente nach einem speziellen Verfahren mit geschmeidig machendem Silikon umhüllt.


Bei diesem Produkt wurde besonderes Augenmerk auf charakteristische Materialeffekte gelegt, sei es bei der Umhüllung der Pigmente, bei der Lasermarkierung des goldenen Logos oder bei den Steppnaht- und Gewebeeffekten... Beim Öffnen der Box glaubt man tatsächlich, es mit unterschiedlichen Jeansgeweben zu tun zu haben, und das originelle Jeansetui verstärkt diesen Eindruck. (red)
Share if you care.