Senatsanhörung zum Vorgehen der RIAA gegen Tauschbörsen

27. August 2003, 13:03
posten

Vorgehen "überzogen"

Das harte Vorgehen des Verbands der US-Musikindustrie (RIAA) gegen die Teilnehmer an Internet-Tauschbörsen wird Gegenstand einer Anhörung in einem Ausschuss des US-Senats sein, wie der Vorsitzende Norm Coleman mitteilte. Coleman hatte die Klagen der RIAA gegen Privatpersonen als überzogen bezeichnet.

Untersucht werden sollen dabei aber auch Gesetze, die das Strafrecht auf das Herunterladen von Musikdateien ausweiten. Die RIAA zeigte sich gelassen und erklärte, Anhörungen gehörten nun einmal zum parlamentarischen Kontrollprozess. Sie freue sich, ihre Positionen darlegen zu können. (APA/AP)

Link

RIAA

Share if you care.