LA: Flaue WM-Generalprobe in Helsinki

20. August 2003, 14:26
1 Posting

Schwierige Bedingungen bei GP - Auch Merah-Benida verzichtet auf WM

Helsinki - Das letzte Grand-Prix-Meeting vor den Leichtathletik-Weltmeisterschaften Montagabend in Helsinki war eine glanzlose Angelegenheit. Die WM-Generalprobe im Olympiastadion von 1952 litt allerdings unter den schwierigen Bedingungen speziell für die Werfer und Springer. Für das beste Resultat sorgte der Amerikaner Joey Woody in 48,43 Sekunden über 400 m Hürden.

Im 100-m-Sprint setzte sich Favorit Darvis Patton (USA) in 10,14 Sekunden vor dem zeitgleichen Ghanaer Eric Nkansah durch. Die 200 m sprintete der Amerikaner Shawn Crawford in 20,26 am schnellsten. Österreichische Athleten waren nicht am Start.

Unterdessen hat auch Nouria Merah-Benida (32), Olympiasiegerin von Sydney über 1.500 m, auf einen WM-Start verzichtet. Sie befinde sich nicht in Form, ließ die Algerierin ausrichten. (APA/AFP/dpa)

Resultate

Männer:

  • 100 m: 1. Darvis Patton (USA) 10,14 Sek.
  • 200 m: 1. Shawn Crawford (USA) 20,26 Sek.
  • 800 m: 1. Gary Reed (CAN) 1:45,85 Min.
  • 3.000 m: 1. Moses Kigen (KEN) 7:46,04 Min.
  • 110 m Hürden: 1. Larry Wade (USA) 13,36 Sek.
  • 400 m Hürden: 1. J. Woody (USA) 48,43 Sek.
  • Hochsprung: 1. Sergej Kljugin (RUS) 2,24 m
  • Stabhochsprung: 1. W. Strogolew (RUS) 5,70 m
  • Weitsprung: 1. Ignisious Gaisah (GHA) 8,19 m;
  • Kugelstoß: 1. Juri Belonog (UKR) 21,09 m
  • Speerwurf: 1. Boris Henry (GER) 80,73 m

    Frauen:

  • 200 m: 1. Chryste Gaines (USA) 23,06 Sek.
  • 800 m: 1. Maria Cioncan (ROM) 2:00,20 Min.
  • 3.000 m: 1.Kirsi Valasti (FIN) 9:09,24 Min.
  • Dreisprung: 1. Yamile Aldama (KUB) 14,43 m
  • Speerwurf: 1. Steffi Nerius (GER) 62,35 m
    Share if you care.