Kleidung ist maximal 110.000 Jahre alt

21. August 2003, 13:15
3 Postings

... sagen Forscher nach Erbgut-Analysen von Kopf- und Körperläusen - die trennten sich erst in überraschend junger Zeit

Leipzig - Durch Erbgutanalysen bei Läusen haben Leipziger Anthropologen herausgefunden, seit wann Menschen Kleidung tragen. Demnach hüllten sich unsere Vorfahren erst vor etwa 110.000 bis 30.000 Jahren in Gewänder, wie das Team um Mark Stoneking vom Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie im Fachjournal "Current Biology" vom Dienstag berichtet.

Damit sei die Kleidung eine überraschend junge Erfindung. Die Forscher stützen ihre Erkenntnisse auf Unterschiede im Erbgut von Kopf- und Körperläusen, die zeigen, wann sich diese beiden Varianten getrennt haben. Körperläuse leben und vermehren sich in der Kleidung.(APA/dpa)

Share if you care.