Intifada-Führer Barguti offenbar in Isolationshaft

19. August 2003, 18:20
12 Postings

Anklage wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation und mehrfachen Mordes

Palästinenser-Abgeordnete: "Im härtesten Gefängnis Israels"

Ramallah - Israel hat den Intifada-Führer Marwan Barguti nach palästinensischen Angaben in ein schärfer bewachtes Gefängnis verlegt und dort in Isolationshaft genommen. "Er ist im härtesten Gefängnis ganz Israels", sagte der Abgeordnete Kaddura Fares am Montag vor dem Palästinenserparlament in Ramallah. "Die Wärter müssen fünf Türen aufsperren, um Marwan aus der Zelle zu lassen." Bei dem Gefängnis handle es sich um die Haftanstalt im nordisraelischen Chatta.

Das Parlament verurteilte die israelische Maßnahme in einer Erklärung und forderte den palästinensischen Regierungschef Mahmud Abbas auf, der Freilassung Bargutis oberste Priorität einzuräumen. Der 44-jährige Chef der Fatah-Bewegung im Westjordanland ist in Israel wegen "Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation" und mehrfachen Mordes angeklagt. Israelische Soldaten hatten ihn im April 2002 in Ramallah festgenommen. Barguti spielte eine wichtige Rolle bei den Verhandlungen, die Ende Juni zum vorläufigen Stopp anti-israelischer Anschläge führten. Ihm droht bei einer Verurteilung lebenslange Haft. (APA)

Share if you care.