Siemens warnt vor "Muster-Mäusen" mit Biometrie-Funktion

24. August 2003, 09:39
posten

Einsatz kann zu Funktionsstörungen im PC führen

Siemens warnt vor dem Erwerb und Einsatz von mechanischen Computermäusen des Typs ID-Mouse. Bei diesen Computermäusen, die über einen integrierten Sensor zur Erkennung des Fingerabdrucks verfügen, handle es sich um Mustergeräte, die nicht für den Verkauf bestimmt waren, teilte Siemens heute, Montag, mit. Ihr Einsatz könne bei PCs zu Funktionsstörungen im Betriebssystem führen.

Unrechtmäßig in den Handel gekommen

Die Computermäuse verfügen über die Softwareversionen 2.0 und 2.1 und seien unrechtmäßig in den Handel gekommen. Unter Berufung auf Hinweise aus dem Fachhandel teilte Siemens mit, dass die Geräte in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten werden. Die betroffenen Versionen seien sofort daran zu erkennen, dass auf der Originalverpackung auf die Softwareversion 2.0/2.1 hingewiesen wird. Die fehlerhaften Mäuse werden laut Siemens-Angaben vorrangig auf Floh- und Trödelmärkten sowie im Internet und vereinzelt auch im Handel angeboten. (pte)

Link

Siemens

Share if you care.