Pariser Chef der Gesundheitsbehörde liegte Amt nieder

19. August 2003, 18:16
posten

Bevölkerung wurde schlecht informiert - zuviele Hitzetote waren die Folge

Paris - In der Debatte über die Verantwortung für die hohe Zahl der Hitzetoten in Frankreich ist ein hochrangiger Behördenchef zurückgetreten. Nachdem Gesundheitsminister Jean-Francois Mattei über mangelhafte Informationen der zuständigen amtlichen Stellen geklagt hatte, legte der Chef der Gesundheitsbehörde DGS, Lucien Abenhaim, am Montag sein Amt nieder, wie er in einem der Nachrichtenagentur AFP vorliegenden Schreiben erklärte.

Der Tageszeitung "Le Monde" (Dienstagausgabe) sagte Abenhaim, er habe sich mit einer Epidemie der Legionärskrankheit in Montpellier befasst, während die Zahl der Hitzetoten emporschnellte. Mattei hatte in der Früh im Rundfunk gesagt, möglicherweise seien durch die Hitzewelle in der ersten Augusthälfte 5.000 Menschen ums Leben gekommen. (APA/AFP)

Share if you care.