Friedhofsschändung in Kassel

20. August 2003, 11:25
posten

56 Gräber eines jüdischen Friedhofs wurden geschändet

Kassel - Auf einem jüdischen Friedhof im Kasseler Stadtteil Bettenhausen in Deutschland sind 56 Gräber geschändet worden. Unbekannte Täter stürzten laut Polizei mit erheblichem Kraftaufwand die bis zu 900 Kilogramm schweren Grabsteine um oder ließen angehobene Grabsteinplatten fallen. Die Grabschändungen ereigneten sich den Ermittlungen zufolge in der Zeit von Freitag Nachmittag bis Montag Früh. Es entstand nach vorläufiger Einschätzung ein Schaden von mindestens 25.000 Euro.

Da der Friedhof am Wochenende verschlossen war, mussten die Täter die 1,50 bis zwei Meter hohe Mauer überwinden. Zunächst hatte die Polizei keine Hinweise zu Tätern und Motiv, vorhandene Spuren müssen noch ausgewertet werden, wie die Polizei erklärte. Der Staatsschutz nahm die Ermittlungen auf. (APA/AP)

Share if you care.