Pakistan: 6.000 Tonnen Öl aus havariertem Tanker gepumpt

21. August 2003, 14:18
posten

Regierung sieht Umwelt nicht beschädigt

Karachi - Rettungskräfte haben aus einem vor der pakistanischen Küste auf Grund gelaufenen Tanker mehrere tausend Tonnen Öl abgepumpt. Der Chef der Hafenverwaltung, Iftikhar Arshad, sagte am Montag, die 6.000 Tonnen Öl seien in der Nacht in ein anderes Schiff umgeladen worden. Weiteres Öl trete nicht aus, auch seien die Wetterbedingungen ideal für die Bergungsarbeiten. Der Tanker wird seit einigen Tagen nur noch notdürftig zusammengehalten.

Wie viel Öl bisher ausgetreten ist, wollten die Behörden nicht sagen. Arshad schätzte, dass sich in der "MT Tasman Spirit" noch etwa 29.000 Tonnen Öl befinden. Das Abpumpen in dem auseinander gebrochenen Schiff werde noch rund neun Tage dauern. Das Öl habe den Meerestieren und -pflanzen kaum geschadet, erklärte er.

Tote Fische, Krebse, Krabben

Umweltschützer waren am Samstag über das betroffene Gebiet geflogen und hatten von einer ernsthaften Verschmutzung berichtet. Die Strände seien bedeckt von toten Fische, Krebsen und Krabben. Nach dem Austreten des Öls hatten die Behörden die Strände geschlossen und eine Säuberungsaktion angekündigt. Der Bürgermeister von Karachi, Naimatullah Khan, sagte, die Arbeiter seien aufgefordert worden, die Strände innerhalb einer Woche zu reinigen.

Die in Griechenland registrierte "MT Tasman Spirit" war am 27. Juli im heftigen Monsunregen auf Grund gelaufen und am Donnerstag auseinander gebrochen. (APA)

Share if you care.