2.000 Hektar Wald durch Brände an montenegrinischer Adria vernichtet

21. August 2003, 13:44
posten

Angerichteter Schaden dürfte bei drei Millionen Euro liegen

Belgrad/Podgorica - Durch häufige Brände sind an der montenegrinischen Adria in diesem Jahr bereits an die 2.000 Hektar Kieferwald und Busch vernichtet worden. Der angerichtete Sachschaden dürfte nach Angaben offizieller Stellen bereits bei drei Mio. Euro liegen.

Die Waldbrände haben sich an der Adria seit Anfang August vermehrt. Das Feuerlöschen wird häufig durch unzugängliches Gelände, starken Wind, aber auch Wassermangel erschwert. Die größten Waldbrände sind heuer laut den Medienberichten in der Bucht von Kotor verbucht worden, wo Feuerwehrleute seit dem Jahresbeginn an die 150 Einsätze gehabt haben. (APA)

Share if you care.