Pöstlingberg kämpft gegen Zahn der Zeit

20. August 2003, 14:36
1 Posting

Am Linzer Wahrzeichen stehen umfangreiche Sanierungsarbeiten an

Linz - Die Kirche auf dem Linzer Pöstlingberg - ein weit über die Grenzen hinaus bekanntes Wahrzeichen der oberösterreichischen Landeshauptstadt - kämpft gegen den Zahn der Zeit: Die beiden Türme des Gotteshauses müssen jetzt saniert werden. Ein Gerüst "ziert" derzeit das Gebäude.

Die barocke Kirche auf dem Pöstlingberg wurde zwischen 1738 und 1748 errichtet. Von Beginn an war der Pöstlingberg ein viel besuchter Wallfahrtsort, aber auch für "weltliche" Ausflüge sind die Kirche und die berühmte Grottenbahn bis heute ein Anziehungspunkt.

Schicksalsstunden

Zu den Schicksalsstunden der Pöstlingberg-Kirche zählte der Mai 1963. Bei Sanierungsarbeiten war ein Feuer ausgebrochen, der Nordturm und das Kirchendach stürzten ein. Vielen Linzern hat sich das Bild des brennenden Wahrzeichens hoch über der Stadt bis heute eingeprägt.

Die Kirche konnte nach dem Brand wieder aufgebaut und im ursprünglichen Zustand hergestellt werden. Seit dieser Renovierung vor 40 Jahren sind allerdings an den Türmen keine weiter reichenden Erhaltungsmaßnahmen mehr erfolgt. Nicht verwunderlich, dass jetzt die Außensanierung der beiden Türme notwendig wurde.

Erneuerungen

Die Verblechungen müssen ebenso erneuert werden wie eine Reihe von Steinfiguren an der Fassade. Speziell der Nordturm an der Wetterseite hat massiv gelitten. Von der Westfassade sind immer wieder auch Teile herunter gefallen, daher musste schon aus Sicherheitsgründen etwas geschehen. Und nicht zuletzt muss auch die Turmuhr renoviert werden. Geplant ist, die Sanierung der Kirchtürme bis kommenden Oktober abzuschließen.

Die Sanierung dürfte alles in allem rund 200.000 Euro kosten. Das Budget der Pöstlingberg-Pfarre ist damit erheblich belastet, zumal man erst kürzlich auch das Pfarrheim renovieren musste. Die "Oberösterreichischen Nachrichten" haben daher eine Leser-Spendenaktion für die Pöstlingberg-Kirche gestartet. (APA)

Share if you care.