Neue Telefongesellschaft steigt in Italiens Festnetz ein

5. Jänner 2000, 09:18

Acea Telefonica soll ab März operativ tätig werden

Rom - Eine neue Telekommunikationsgesellschaft steigt im italienischen Festnetz ein. Das Joint Venture Acea Telefonica hat Medienberichten vom Dienstag zufolge die Lizenz erhalten, um auf gesamtstaatlicher Ebene seine Dienstleistungen anzubieten. Bisher war die Gesellschaft ausschließlich im Raum Rom aktiv. Acea Telefonica soll ab März operativ tätig werden. Am Joint Venture hält der spanische Telefonkonzern Telefonica einen 49prozentigen Anteil.

Acea Telefonica hofft dem bisherigen Monopolisten Telecom Italia im Festnetzbereich Konkurrenz zu machen. In den nächsten Monaten werde Acea sein Faser-Netz von 280 Kilometern Länge ausbauen. Acea sieht sich mit der Konkurrenz weiterer sechs Telekommunikationsgesellschaften konfrontiert, die um den liberalisierten Telefonmarkt kämpfen. Bisher mussten sich die alternativen privaten Festnetzbetreiber Infostrada, Albacom und Wind auf Regional- und Ferngespräche beschränken, seit dieser Woche bieten sie auch Ortsgespräche an.

In den nächsten Monaten werden dies vier weitere Telefongesellschaften tun: Planetwork, Colt und Acea. Alle sollen bis Juni aktiv geworden sein. Mit günstigen Tarifen und aggressiven Werbekampagne hoffen sie, der Telecom Italia das Leben schwer zu machen.(APA)

Share if you care.