Tirolerisches in Thailand

24. August 2003, 20:06
posten

Jedes Jahr wird in dem südostasiatischen Königreich ein "Wissenschafter des Jahres" gewählt, der dann anlässlich des Wissenschaftstages vom Premierminister öffentlich ausgezeichnet wird. Im Jahr 2003 wurden gleich zwei gewählt: Supot Hannongbua (Chulalongkorn Universität) und Jumras Limtrakul (Kasetsart Universität) sind Spezialisten der Theoretischen Chemie mit dem Fachgebiet Computerchemie und haben ihr Fachwissen an der Universität Innsbruck mithilfe eines Stipendiums der österreichischen Bundesregierung erworben.

Erfreut über die "Stärkung des ohnehin schon guten Rufes der österreichischen Hochschulen in Thailand" äußerte sich Bernd M. Rode, Universitätsprofessor in Innsbruck, unter dessen Leitung die beiden das Doktoratsstudium absolviert haben. Rode ist Mitbegründer und Koordinator des Asea-Uninet, eines 1994 gegründeten Netzwerks, dem mittlerweile 47 Universitäten in Österreich, elf weiteren europäischen Staaten sowie in Indonesien, Thailand, Vietnam und den Philippinen angehören und in dessen Rahmen auch ein Studenten-und Professorenaustausch stattfindet. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 18. 8. 2003)

Share if you care.