Kakerlaken am Stiel für Amazon-Chef Bezos

Ansichtssache17. März 2014, 13:56
106 Postings

Kakerlaken, Taranteln, Larven, Skorpione: Die Gäste des 110. "Explorers Club Dinner" - unter ihnen Amazon-CEO Jeff Bezos - sind sichtlich angetan vom außergewöhnlichen Menüplan, der beim alljährlich stattfindenden Event des Clubs schon Tradition hat. 

Zu den prominenten Mitgliedern des 1904 gegründeten "Explorers Club" zählten in der Vergangenheit unter anderem Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary, Atlantik-Überflieger Charles Lindbergh, der Tiefseeforscher Jacques Piccard oder auch der erste Mensch auf dem Mond, Neil Armstrong. Der Club unterstützt die wissenschaftliche Erforschung von Land- und Meeresgebieten, sowie des Luft- und Weltraums.

foto: reuters/kelly

Statt Cakepops gibt es Taranteln und Kakerlaken am Stiel.

1
foto: reuters/kelly

Auch Amazon-CEO Jeff Bezos labt sich an einer Kakerlake.

2
foto: reuters/kelly

Im Ganzen gekochte Alligatoren,

3
foto: reuters/kelly

...Ziegenpenisse,

4
foto: reuters/kelly

...aalähnliche "Strumpfbandfische" standen ebenso auf dem Menüplan.

5
foto: reuters/kelly

Zum Dessert gab es unter anderem Cupcake mit Skorpion...

6
foto: reuters/kelly

und in Schokolade getunkte Erdbeeren mit Fliegenlarven.

7
foto: reuters/kelly

Kreiert wurde das Mahl von Gene Rurka, dem Club-Experten für Exotisches. (red, derStandard.at, 17.03.2014)

>> Zum Thema: Von Erdkrabben und Zehenbeißern

8
Share if you care.