Neuer Betreiber für Wiener Gerngross

17. März 2014, 10:55
6 Postings

Wird ab April 2014 von Spar-Einkaufszentrumstochter SES gemanagt

Wien/Salzburg - Das Wiener Traditionskaufhaus Gerngross erhält ab April 2014 einen neuen Betreiber. Der Eigentümer, Deka Immobilien, hat die SES Spar European Shopping Centers mit dem Management des Einkaufszentrums beauftragt, wie SES am Montag in einer Aussendung bekannt gab. SES betreibt bereits unter anderem das Shoppingcenter Q19 in Wien-Döbling sowie einen Bauteil der SCS.

"Wir übernehmen ein bereits erfolgreiches Center in bestem Zustand und in strategisch besonderer Lage im Zentrum Wiens und sind uns der Bedeutung und Tradition der Marke Gerngross bewusst", so Marcus Wild, Vorsitzender der SES-Geschäftsführung. Insgesamt ist SES für 26 Shoppingcenter in Österreich, Italien, Slowenien, Ungarn und Tschechien verantwortlich. SES gehört zum Handelskonzern Spar.

Das Wiener Traditionskaufhaus Gerngross wurde 1879 von Alfred Gerngross als Stoffgeschäft erbaut. Im 2. Weltkrieg wurde das Kaufhaus arisiert, die Mitglieder der Familie Gerngross mussten fliehen. 1947 erhielt sie es im Rahmen des Restituierungsverfahrens zurück. Nach einem Großbrand im Jahr 1979 musste das Haus de facto komplett neu gebaut werden. 1983 landete die Immobilie im Besitz der Konsum Genossenschaft.

Im Zuge der Konsum-Insolvenz wurde die damalige Gerngross-Gruppe zu 75 Prozent an Palmers und zu 25 Prozent an Hans Schmidt, Gründer der Werbeagentur GGK, verkauft. Ende 2003 kaufte die deutsche Immobilienfondsgesellschaft Deka Immobilien Investment GmbH schließlich das Haus für rund 112 Mio. Euro. 2010 eröffnete das Einkaufszentrum nach einem radikalen Umbau neu: Auf rund 31.000 Quadratmetern Fläche kann man hier bei etwa 40 verschiedenen Marken shoppen. (APA, 17.3.2014)

Share if you care.