Post sieht keine zu dünne Personaldecke

16. März 2014, 18:21
26 Postings

Gewerkschaft ortet wachsende Kundenschlangen - alles Unfug, heißt es seitens der Post

Wien -  Die Österreichische Post hat die Gewerkschaftskritik an einer vermeintlich dünnen Personaldecke zurückgewiesen. "Die Post hat keinen Personalmangel und ist mit ihren Personalreserven gut aufgestellt", sagte Post-Sprecher Michael Homola.

Auch die Aussagen der Gewerkschaft zu langen Kundenschlangen, sinkender Kundenzufriedenheit und "hunderten unbesetzten Positionen" seien "absoluter Unfug". Homola sieht die Gewerkschaftskritik durch die nahenden Personalvertretungswahlen motiviert. Laut unternehmenseigenen Erhebungen verringern sich die Wartezeiten für Postkunden und die Zufriedenheit steigt. (APA, 16.3.2014)

Share if you care.