ManUnited geht gegen Liverpool unter

16. März 2014, 18:55
201 Postings

0:3 des Titelverteidigers im Prestige-Duell gegen die "Reds" - Kapitän Gerrard mit zwei Elfmetern und Goalgetter Suarez treffen

Manchester - Liverpool hat in der englischen Fußball-Premier-League das prestigeträchtige Duell mit Manchester United klar für sich entschieden.  Die "Reds" besiegten am Sonntag den Rekordmeister und Titelverteidiger in dessen eigenem Stadion mit 3:0 und verbesserten sich in der Tabelle mit 62 Punkten auf Platz zwei. Nach Verlustpunkten gerechnet fehlt nur noch ein Zähler auf Spitzenreiter Chelsea.

Steven Gerrard schoss die Gäste mit zwei Elfmetern (34., 46.) in Führung und setzte in der 79. Minute einen weiteren Strafstoß an die Stange. Allerdings war der letzte Penalty nach einer Schwalbe von Daniel Sturridge ebenso unberechtigt wie die daraus resultierende Gelb-Rote Karte für Namanja Vidic. Für den Schlusspunkt sorgte Luis Suarez in der 84. Minute mit seinem 25. Saisontor.

Eine deutlichere Heimpleite gegen den Erzrivalen hatte Manchester in 79 Liga-Duellen seit 1906 nicht hinnehmen müssen, zum fünften Mal unterlag man mit drei Toren Unterschied.

Das Team von Trainer David Moyes, das am Mittwoch gegen Olympiakos Piräus gegen das Aus im Achtelfinale der Champions League kämpft (Hinspiel 0:2), ist nach der neunten Saisonniederlage mit 48 Punkten nur Tabellensiebter.  Während Liverpool weiterhin vom ersten Meistertitel seit 1990 träumen darf, dürfte es United nicht einmal in die Europa League schaffen. 

Derby an Arsenal

Am Abend setzte sich Arsenal im Londoner Derby bei Tottenham Hotspur 1:0 (1:0). An der White Hart Lane erzielte Tomas Rosicky das Tor des Tages bereits in der zweiten Minute. Mit nun 62 Zählern sind die "Gunners", die am Sonntag auf den verletzten Mesut Özil verzichten mussten, punktgleich mit Liverpool Dritter.

Rosicky nutzte einen Konter nach 72 Sekunden mit einem sehenswerten Schuss ins Kreuzeck zur frühen Führung für die Mannschaft von Arsene Wenger. Die Spurs steigerten sich in der zweiten Halbzeit zwar, Nacer Chadli und Emmanuel Adebayor vergaben aber gute Chancen auf den Ausgleich. (sid/APA/red - 16.3. 2014)

  • Liverpools ewiger Steven Gerrard stand im Old Trafford im Mittelpunkt.
    foto: reuters/noble

    Liverpools ewiger Steven Gerrard stand im Old Trafford im Mittelpunkt.

Share if you care.