Salcher und Rabl Medaillenhamster

15. März 2014, 14:16
posten

Jeweils dritte Medaille für die Österreicher in Sotschi

Sotschi - Die Österreicher Markus Salcher und Roman Rabl haben am Samstag bei den Paralympics in Sotschi jeweils Bronze geholt. Salcher landete im Riesentorlauf (stehend) an der dritten Stelle und ergatterte damit nach Gold in der Abfahrt und im Super-G seine dritte Medaille bei diesen Spielen.

Auch Rabl stand dank Bronze im Riesentorlauf (sitzend) zum dritten Mal in Sotschi auf dem Stockerl. Zuvor gab es für den 20-jährigen Tiroler jeweils Bronze in der Super-Kombination und im Slalom. Österreich hält damit nach dem vorletzten Tag der Paralympics bei zweimal Gold, viermal Silber und viermal Bronze, was im Medaillenspiegel Platz sieben bedeutet.

Salcher war nach dem Bronze-Gewinn überglücklich. "Diese Spiele sind für mich super gelaufen. Hätte mir vorher einer gesagt, dass ich drei Medaillen mache, hätte ich ihn gefragt, ob er verrückt ist und hätt' ihm eine g'flascht", sagte der 22-jährige Klagenfurter.

Ähnlich äußerte sich Rabl. "Drei Medaillen sind natürlich super cool. Mit einer hab ich gerechnet, weil ich das einfach drauf habe, aber drei sind wirklich lässig." (APA, 15.3.2014)

Share if you care.