Djokovic per Express ins Indian-Wells-Halbfinale

15. März 2014, 11:04
7 Postings

In 69 Minuten Sieger gegen Thiem-Bezwinger Benneteau - Radwanska und Pennetta im Damen-Finale

Indian Wells (Kalifornien) - Novak Djokovic hat beim Tennis-Turnier in Indian Wells im Schnelldurchgang das Halbfinale erreicht und hält Kurs auf seinen ersten Titel im Jahr 2014. Der serbische Weltranglisten-Zweite brauchte am Freitag nur 69 Minuten für den 6:1,6:3-Erfolg gegen den Franzosen Julien Benneteau, der in der dritten Runde Dominic Thiem bezwungen hatte.

In der Vorschlussrunde trifft der zweifache Gewinner des mit 6,17 Millionen Dollar dotierten Masters-Events auf John Isner. Der Zwei-Meter-Mann aus den USA setzte sich mit 7:6 (4),7:6 (3) gegen Ernests Gulbis aus Lettland durch. Isner steht zum zweiten Mal im Semifinale, 2012 hatte er Djokovic dort überraschend besiegt. Das zweite Halbfinale bestreiten der Schweizer Roger Federer und Alexander Dolgopolow aus der Ukraine. Federer holte vor zwei Jahren den Titel mit einem Finalsieg über Isner.

Djokovic ist in dieser Saison noch ohne Trophäe, bestreitet in Indian Wells allerdings auch erst sein drittes Turnier in diesem Jahr. "Es ist wichtig für mich, dass ich gut abschneide", betonte er und zeigte sich optimistisch: "Ich bin auf dem richtigen Weg." Djokovic wird in der kalifornischen Wüste von seinem langjährigen Mentor Marian Vajda betreut und erst beim folgenden Turnier in Miami dann wieder vom derzeit pausierenden Boris Becker gecoacht.

Im Damen-Endspiel kommt es am Sonntag überraschend zum Duell zwischen der Polin Agnieszka Radwanska und Flavia Pennetta aus Italien. Die Weltranglisten-Dritte Radwanska gewann ihr Halbfinale gegen die Rumänin Simona Halep souverän mit 6:3,6:4. Pennetta gelang gegen Australian-Open-Champion Li Na ein Favoritensturz. Nach 1:49 Stunden besiegte die 32-Jährige die Nummer eins der Setzliste aus China mit 7:6 (5),6:3 und steht somit als erste Italienerin im Finale der mit 5,95 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung.

Li nahm die erst zweite Saisonniederlage im 19. Match gelassen hin. "Es ist nicht so schlimm. Ich habe ja nicht zum ersten Mal ein Match verloren", meinte die Nummer zwei der Welt. Bei den Australian Open hatte sie Pennetta im Viertelfinale klar besiegt. (APA, 15.3.2014)

  • Novak Djokovic: "Ich bin auf dem richtigen Weg."
    foto: epa/daniel murphy

    Novak Djokovic: "Ich bin auf dem richtigen Weg."

Share if you care.