Stefan Maierhofer zurück auf der Insel

14. März 2014, 14:36
261 Postings

Der FC Millwall hat den Österreicher verpflichtet. Der Ex-Teamspieler unterzeichnete einen Vertrag bis zum Saisonende

Der österreichische Ex-Teamstürmer Stefan Maierhofer wechselt vorerst bis zum Saisonende nach England zum FC Millwall. Der 31-Jährige hatte nach seinem Engagement beim deutschen Zweitligisten 1. FC Köln im vergangenen Sommer keinen neuen Verein gefunden.

Millwall befindet sich in der zweitklassigen Championship mitten im Abstiegskampf und belegt den viertletzten Platz (21.). Der Klub aus Londons Südosten ist ein Traditionsverein und seit Jahrzehnten auch für gewaltbereite Fans berüchtigt. Der größte sportliche Erfolg war der Einzug ins FA-Cup-Finale 2004. Mit dem Transfer reagiert Millwall auf mehrere Ausfälle im Offensivbereich. Am Donnerstag hat Maierhofer bereits mit der Mannschaft trainiert und steht womöglich schon am Samtag im Kader, wenn Milwall den Tabellenletzten Charlton Athletic empfängt.

Niederösterreicher auf Wanderschaft

Es ist nicht der erste Auftritt des Niederösterreichers in England. Von 2009 bis 2011 stand Maierhofer bei den Wolverhampton Wanderers unter Vertrag, konnte sich dort aber nicht durchsetzen. Der Stürmer trug neunmal das Trikot der Wolves in der Premier League und erzielte einen Treffer. Wolverhampton verlieh den Legionär in der Rückrunde 2009/2010 zu Bristol City in die Championship und in der Saison 2010/11 an den deutschen Zweitligisten MSV Duisburg. Bei dem Ruhrpott-Klub erzielte Maierhofer damals acht Treffer in der Liga und hatte mit vier Toren maßgeblichen Anteil am Einzug des MSV ins Cupfinale. Dort musste er aber verletzt zusehen, Duisburg unterlag dem FC Schalke 04 mit 0:5.

Nach dieser Saison wechselte Maierhofer 2011 zu Red Bull Salzburg, erzielte 14 Treffer und wurde mit den Bullen Meister. In der vergangenen Saison verlor er allerdings seinen Stammplatz, löste seinen Vertrag letztendlich auf und unterschrieb zur Rückrunde einen Halbjahresvertrag beim 1. FC Köln. Mit den Rheinländern verpasste er den Aufstieg in die Bundesliga und erzielte nur ein Tor. Die Deutschen verzichteten im Sommer 2013 auf eine Weiterbeschäftigung Maierhofers. Zuletzt war er durch Model-Tätigkeiten in Erscheinung getreten.

Der Rechtsfuß spielte insgesamt bei elf Vereinen, unter anderem beim FC Bayern München, wo er aber vornehmlich in der Reserve zum Einsatz kam und in der Kampfmannschaft nur zwei Kurzeinsätze verzeichnete. Seine persönlich erfolgreichste Saison erlebte Maierhofer im Trikot von Rapid Wien. Für die Hütteldorfer traf er in der Saison 2008/09 23-mal und bildete mit Erwin Hoffer den "50-Tore-Sturm". 2008 war Maierhofer mit Rapid Meister geworden. (red, derstandard.at, 14.3.2014)

  • Stefan Maierhofer freut sich, denn er ist zurück im Fußball-Business.
    foto: apa/joensson

    Stefan Maierhofer freut sich, denn er ist zurück im Fußball-Business.

Share if you care.