SAP für Russland-Geschäft trotz Krim-Krise zuversichtlich

14. März 2014, 07:16
posten

Unternehmen erwartet 2014 Umsatzwachstum im prozentual zweistelligen Bereich

Europas größter Software-Konzern SAP zeigt sich trotz der Ukraine-Krise zuversichtlich für sein Geschäft in Russland und den ehemaligen Sowjetrepubliken. Das Unternehmen erwarte in der Region 2014 ein Umsatzwachstum im prozentual zweistelligen Bereich, sagte der Chef von SAP in Russland und den ehemaligen Sowjetrepubliken, Wjatscheslaw Orechow, am Donnerstag vor Journalisten.

Der Vertreter des Walldorfer Unternehmens betonte, SAP sei strikt gegen Sanktionen gegen die Regierung in Moskau im Streit um die Zukunft der Krim. Die USA und die Europäische Union haben sich bereits auf Strafmaßnahmen verständigt. Viele Firmen fürchten bei Sanktionen Geschäftseinbußen. (APA, 14.3. 2014)

Share if you care.