Entwickler entdecken Backdoor in Samsungs Android-Handys

13. März 2014, 16:05
121 Postings

Soll Fernzugriff auf das Dateisystem ermöglichen

Eine Hintertür in Android-Smartphones von Samsung ermöglicht offenbar den Zugriff auf lokale Dateien. Die Entwickler von Replicant OS haben das Backdoor in von Samsung entwickelten Komponenten entdeckt. Betroffen sind demnach die Galaxy-Modelle des Herstellers.

Proprietäre Software für das Modem

Smartphones sind mit zwei separaten Prozessoren ausgestattet. Auf dem Application-Prozessor läuft das Hauptbetriebssystem, also Android. Beim zweiten Prozessor handelt es sich um das Modem, das für die Kommunikation mit dem Mobilfunknetz zuständig ist. Auf diesem Prozessor läuft die proprietäre Software des Handy-Herstellers.

Fernzugriff auf Dateien

In dem proprietären Programm, das auf dem Applications-Prozessor für die Kommunikation mit dem Modem zuständig ist, haben die Entwickler das Backdoor gefunden. Dieses soll über das Modem den Fernzugriff auf das Dateisystem erlauben. Ausgestattet mit den entsprechenden Rechten sei es möglich Dateien zu lesen, zu verändern und zu löschen. Gegenüber heise hat Samsung erklärt, dass man der Sache nachgehe. (red, derStandard.at, 13.3.2014)

  • Entwickler finden in Samsungs Android-Handys eine Hintertür, die den Fernzugriff auf Dateien ermöglichen soll.
    foto: epa/christoph schmidt

    Entwickler finden in Samsungs Android-Handys eine Hintertür, die den Fernzugriff auf Dateien ermöglichen soll.

Share if you care.