ORF beginnt am 1. April mit "Breaking Bad"

13. März 2014, 15:26
180 Postings

Vielfach ausgezeichnete US-Serie jeweils Dienstag- und Mittwochnacht auf Deutsch und im Originalton zu sehen

Wien - Kaum eine Serie hat ihre Zuschauer in den vergangenen Jahren so in den Bann gezogen wie "Breaking Bad". Die Geschichte des an Lungenkrebs erkrankten Chemielehrers Walter White, der vom rechten Weg abkommt und sein eigenes Drogenlabor hochzieht, hat nun auch der ORF für sich entdeckt. Die Folgen der ersten Staffel stehen ab 1. April dienstags und mittwochs um ca. 23.30 Uhr auf ORF eins an.

In der Hauptrolle brilliert Bryan Cranston, der sich bereits als schräger Vater in der Sitcom "Malcolm Mittendrin" einen Namen gemacht hat. Mit missmutigem Blick und sukzessive stärker ausgeprägtem Hang zu kriminellen Machenschaft zeichnete der heute 58-jährige Cranston seine Figur ebenso vielschichtig wie eindringlich, was ihm spätestens nach der finalen fünften Staffel, die in den USA im Herbst des Vorjahres Rekordquoten erzielte, einen Fixplatz am Serienhimmel einbrachte.

Aber nicht nur das Publikum, auch die Kritiker loben "Breaking Bad" als vielleicht bester Serie aller Zeiten. Seit der ersten Staffel 2008 konnten die Macher rund um Vince Gilligan mehrere Emmys und Golden Globes einfahren. Whites Konflikte mit seinem Schwager Hank, der Drogenfahnder ist, oder seiner ebenso dominanten wie liebevollen Frau Skyler wird der ORF sowohl auf Deutsch als auch im Originalton zeigen, und zwar alle fünf Staffeln lang. (APA, 13.3.2014)

  • Da waren sie noch jünger: Bryan Cranston (Walter White) und Aaron Paul (Jesse Pinkman).
    foto: orf/sony pictures

    Da waren sie noch jünger: Bryan Cranston (Walter White) und Aaron Paul (Jesse Pinkman).

Share if you care.