Burda wird Boss von Lillifee

13. März 2014, 14:57
posten

Übernimmt Mehrheit an Stuttgarter Kinderzeitschriften-Verlag - 30 Millionen Euro Umsatz

München - Burda steigt in das Geschäft mit Kinderzeitschriften ein und übernimmt die Mehrheit an der Stuttgarter Ocean Entertainment AG. Der Verlag hat 2013 30 Mio. Euro umgesetzt und vertreibt Blätter, die in Lizenz an Markenprodukte angelehnt sind, etwa das "Big Bobby Car", "Frag' doch mal die Maus" oder "Diddls Käseblatt" sowie Eigenentwicklungen wie das Mädchenheft "Filly".

Big Ocean verkauft im Monat etwa 1,4 Millionen Exemplare und hat rund 75 Mitarbeiter. "Kinder lieben Zeitschriften, und Blue Ocean Entertainment ist als hoch innovativer und hoch profitabler Verlag ein idealer Partner für unseren Konzern in dem wachsenden Segment der Magazine für Kinder", so Burda-Vorstand Philipp Welte am Donnerstag in München. Der Konzern übernimmt 50,1 Prozent der Anteile. Anders als Publikationen für Erwachsene seien Kinderzeitschriften weitgehend unabhängig von klassischen Anzeigenmärkten, sondern finanzierten sich durch Verkauf. (APA, 13.3.2014)

Share if you care.