Kleingeldaffären und Starphilosophin Hélène Cixous in Wien 

Ansichtssache14. März 2014, 07:00
posten
Bild 1 von 9
foto: andreas friess

Theater Kleingeldaffäre

Eine beruflich erfolgreiche und attraktive Frau, nicht weit vom Pensionsalter, hat einen Liebhaber. G. gibt ihr Geld und bietet ihr dennoch nichts, was sie sich nicht auch selbst leisten könnte. Außer der Illusion von Luxus und Sorglosigkeit. Und der Illusion von Liebe. Aber er hätte sich doch auch eine Jüngere suchen können. Also doch Liebe?

In der Bühnenadaption des Romans "Kleingeldaffäre" von Elfriede Hammerl geht es wie schon im Buch um obsessive Liebe, um die Unwegbarkeiten erotischer Anziehung und um Liebe und Erotik im Alter. Karin Koller hat aus der Roman-Vorlage eine sensible  Bühnenfassung herausgeschält und führte darüber hinaus die Regie in dem Ein-Personen-Stück (gespielt von Doina Weber).

Am Montag, den 17. März feiert das Stück im Theater Drachengasse seine österreichische Erstaufführung.

Theater Kleingeldaffäre

Spielzeit: 17. März bis 12. April (jeweils Dienstag - Samstag um 20 Uhr)

Ort: Theater Drachengasse, Fleischmarkt 22, 1010 Wien

weiter ›
Share if you care.