Finanzminister-Vertrauen: Pröll top, Fekter Flop

Ansichtssache13. März 2014, 12:01
50 Postings

Das Vertrauen der Bevölkerung in die österreichischen Finanzminister schwankt über die Jahre stark. Diesen Schluss lässt der APA/OGM-Vertrauensindex zu, der seit 2003 regelmäßig erhoben wird. Den besten Wert unter den Finanzministern erzielte Josef Pröll, den schlechtesten Maria Fekter. Michael Spindelegger (alle ÖVP) war noch nie im Plus, wurde aber erst zweimal in dieser Funktion abgefragt.

Bild 1 von 5
foto: apa

Pröll wurde vor allem zu Beginn seiner Amtszeit starkes Vertrauen zuteil. Im März 2009 betrug der Saldo aus den abgefragten Stimmen von "habe Vertrauen/habe kein Vertrauen" (in Prozent) plus 41 Punkte. Der ehemalige ÖVP-Chef verlor allerdings kontinuierlich an Zuspruch in der Bevölkerung: Rund zwei Monate vor seinem gesundheitsbedingten Ausscheiden aus der Regierung im April 2011 lag er nur mehr mit sieben Punkten im Plus. Sein schlechtestes Ergebnis fuhr er mit vier Pluspunkten kurz davor im Dezember 2010 ein. Die Hypo-Notverstaatlichung Ende 2009 bildet sich nicht signifikant in seinen Werten ab.

weiter ›
Share if you care.