Eishackler Krueger neuer Southampton-Chef

12. März 2014, 18:33
18 Postings

Deutsch-Kanadier zum Vorsitzenden der Saints bestellt

Southampton - Neue Rolle für Ralph Krueger: Der 54-jährige Deutsch-Kanadier wurde am Mittwoch zum neuen Vorsitzenden des FC Southampton ernannt. Die Schweizer Besitzerin des Premier-Ligisten, Katharina Liebherr, begründete die Berufung Kruegers mit dessen "beeindruckendem Hintergrund in den großen Ligen des Sports". Der ehemalige Erfolgscoach der VEU Feldkirch wechselt damit vom Eishockey zum Fußball.

Dank seiner Erfahrung als Experte in der Führung, der Motivation und dem Team-Building ist er ideal für diese wichtige Position", sagte Liebherr, Erbin der milliardenschweren Liebherr-International S.A.

Krueger war 2012/13 noch als Coach der Edmonton Oilers in der NHL tätig, zuletzt Team Kanada bei Olympia in Sotschi als Berater. Zuvor war er unter anderem Cheftrainer der Schweizer Nationalmannschaft, die er 2006 zum sechsten Platz beim Olympischen Eishockey-Turnier von Turin führte. Als Aktiver absolvierte er 45 Partien für die deutsche Nationalmannschaft. "

"Das ist der Start eines neuen Lebensabschnitts. Ich fühle mich sehr geehrt. Der Verein hat ein großes, ungenutztes Potenzial, das wir ausschöpfen wollen", sagte Krueger, der als Ersatz für den zurückgetretenen Nicola Cortese ins Management der "Saints" berufen worden war.

Vertrauensvorschuss

Und das, obwohl er noch nie im Fußball-Geschäft tätig war. Zuvor war er unter anderem Cheftrainer der Schweizer Nationalmannschaft, die er 2006 zum sechsten Platz beim Olympischen Eishockey-Turnier von Turin führte. Krueger wurde auch mehrfach als Kandidat für den deutschen Bundestrainerposten gehandelt.

Krueger erklärte, er habe Liebherr erst vor einigen Monaten kennen gelernt, sei aber von ihrer Philosophie "sofort überzeugt" gewesen. "Katharina vertritt eine klare Philosophie und betrachtet den Sport aus einer frischen und interessanten Perspektive."

Bei seinem Amtsantritt beim Traditionsverein, der seit 2009 im Besitz der Familie Liebherr ist, formulierte der gebürtige Kanadier auch umgehend große Ziele. "Wir wollen den erfolgreichen Weg weitergehen und ein gleichmäßiges Wachstum in allen Abteilungen des Klubs erzielen. Damit wollen wir den Grundstein für eine nachhaltige und finanziell gesunde Zukunft legen."

Er habe Teammanager Mauricio Pochettino bereits getroffen und sei von einer erfolgreichen Zusammenarbeit überzeugt. "Mauricio braucht niemanden, der ihm täglich auf die Finger schaut. Ich werde mich auf meine Aufgaben konzentrieren, er und sein Team brauchen Platz und Raum, um erfolgreich zu arbeiten. Sie sollen sich bei uns wohl fühlen", betonte Krueger. (sid/red, 12.3.2014)

  • Ralph Krueger nimmt Abschied von den Eishallen dieser Welt.
    foto: apa/epa/wey

    Ralph Krueger nimmt Abschied von den Eishallen dieser Welt.

Share if you care.