Uniqa übernimmt Basler-Versicherungen in Kroatien und Serbien

12. März 2014, 09:25
posten
Wien -Der börsenotierte österreichische UNIQA-Konzern hat die Kroatien- und Serbien-Töchter der Schweizer Versicherungsgruppe Baloise (Basler) übernommen und sich damit einen Marktanteil von jeweils rund 8 Prozent gesichert. Der im vergangenen Herbst angekündigte Deal sei gestern abgeschlossen worden, teilte die UNIQA Insurance Group AG Mittwochfrüh mit.

In Kroatien hat sich der Marktanteil der Assekuranz dank der Akquisition von 3,1 auf 7,5 Prozent mehr als verdoppelt, in Serbien hat er sich von 7,3 auf knapp über 8 Prozent erhöht. Der Preis dafür belief sich den Angaben zufolge auf 75 Mio. Euro. Die Vertragsunterzeichnung fand bereits im Oktober statt.

"Mit der Übernahme und der nun angelaufenen Integration der beiden Gesellschaften in die UNIQA-Gruppe werden wir unsere neue Marktposition in der Region weiter ausbauen", kündigte Vorstand Wolfgang Kindl an.

In Südosteuropa (SEE) ist die UNIQA bereits in Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, im Kosovo, in Kroatien, Mazedonien, Montenegro und Serbien tätig. In Kroatien rittern 26 Versicherungsunternehmen um Marktanteile, in Serbien 20. Das Prämienvolumen in Kroatien erreicht insgesamt 1,2 Mrd. Euro (2,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts), in Serbien rund 550 Mio. Euro (1,8 Prozent des BIP). (APA, 12.3.2014)

 

Share if you care.