"Flappy Bird": Entwickler stellt Comeback in Aussicht

12. März 2014, 09:31
54 Postings

Spiel könnte mit Warnhinweis bei exzessiver Nutzung zurückkehren

Vor rund einem Monat hat Dong Nguyen seinem "Flappy Bird" die Flügel gestutzt und das Spiel aus den App-Stores zurückgezogen. Als Grund gab er an, dass das Spiel süchtig mache und aufgrund seines enormen Erfolges sein einfaches Leben empfindlich beeinträchtigen würde.

50.000 Dollar pro Tag soll Nguyen mit dem enorm herausfordernden Geschicklichkeitsspiel umgesetzt haben. Jetzt weckt er Hoffnungen auf ein Comeback.

Warnhinweis erinnert an Pause

In einem Interview mit dem "Rolling Stone"-Magazin erklärt der Entwickler nicht nur, wie er zu "Flappy Bird" inspiriert wurde und in welchem Zusammenhang seine Heimatstadt Hanoi mit der Spielmechanik des Titels steht, sondern denkt auch an, den "flattrigen Vogel" wieder abheben zu lassen.

Sollte das Mobile Game tatsächlich wieder verfügbar werden, soll es aber einen Warnhinweis enthalten, der den Spieler zu gegebener Zeit daran erinnert, einmal wieder eine Pause einzulegen.

Klone und teure Telefone

Das vorläufige Ende von "Flappy Bird" hatte teils abstruse Folgen. Dass der Titel plötzlich nicht mehr einfach per Google Play und iTunes verfügbar war, bewog manche Trittbrettfahrer etwa, Smartphones mit vorinstalliertem Spiel für exorbitante Preise zu verkaufen. Darüber hinaus landeten unzählige Klone des Spiels auf beiden Plattformen. (red, derStandard.at, 12.3.2014)

  • "Flappy Bird" könnte bald wieder in den App Stores landen.
    foto: dong nguyen

    "Flappy Bird" könnte bald wieder in den App Stores landen.

Share if you care.