Heikler Stuhl: HBO-Comedy "Getting On" im Abo-TV

11. März 2014, 16:33
6 Postings

Noch in keinem Fernsehspital ging es grindiger zu. Das Pflegeteam kann mit den Spaßkollegen aus "Shameless" und "Parks & Recreation" locker mithalten

Wien - Wer hat auf dem Gang der Geriatriestation des Krankenhauses von Long Beach seinen Darm entleert und das Ergebnis auf einem Stuhl hinterlassen? Die Frage muss geklärt werden, nicht nur, weil er weg muss, dieser Haufen Gemeinheit. Denn dass es ein solcher ist, daran hegen die Mitarbeiter keine Zweifel.

Vielmehr wirft die Hinterlassenschaft im bürokratisierten Alltag die Frage auf: Wohin damit? In der HBO-Serie "Getting On" jonglieren Dawn (Alex Bor­stein), DiDi (Niecy Nash) sowie Oberärztin Dr. Jenna James (Laurie Metcalf, bekannt aus "Roseanne" und "Big Bang Theory") fortan die dampfende Gabe wie eine heiße Kartoffel. Denn mehr noch als der Mensch zählen in diesem Kosmos die Apparate - auch jene der Verwaltung.

Noch in keinem Fernsehspital ging es grindiger zu als in dieser von Dysfunktionen übervölkerten Station, die nicht nur für Patienten meist die letzte ist: Wer hierher kommt, ist am Ende. Am deutlichsten ist das zu sehen an Dr. Jenna. Die Frau ist wie ihr Gesichtsausdruck: frei jeglicher Illusion, dass an Krankheit und Tod irgendetwas Würdevolles zu finden sei. Das Lebensende ist lediglich Anlass zur nächsten Pointe.

"Getting On" entstand nach einer Idee von Jo Brand, Joanna Scanlan und Vicki Pepperdine und lief zuerst im britischen TV. Die"Big-Love"-Erfinder Mark V. Olsen und Will Scheffer adaptierten die Comedy und führten damit die in den USA bereits Tradition gewordene Produktionsweise der Adaption fort. Die Lust, sich an den Mühen der Ebene als Mockumentary zu ergötzen, ist gleichfalls bekannt: "Shameless" im Familiensegment und "Parks Recreation" im öffentlichen Raum zeigen den Wahnsinn des Alltags, in dem keiner mehr den Überblick behält. So ist es letztlich kein Wunder, dass der heikle Stuhl nach langem Amtsweg wieder dort landet, wo er hergekommen ist. Alles bleibt beim Alten.

Ab Donnerstag auf Sky Atlantic HD im Abo­angebot von Sky. (Doris Priesching, DER STANDARD, 12.3.2014)

  • Diese Gesichter sprechen Bände: Laurie Metcalf (li.) und Alex Borstein in der HBO-Serie "Getting On".
    foto: hbo/sky

    Diese Gesichter sprechen Bände: Laurie Metcalf (li.) und Alex Borstein in der HBO-Serie "Getting On".

Share if you care.