Deutschland: Hälfte aller Onliner surft auch mobil

11. März 2014, 15:29
2 Postings

Zahl stieg innerhalb eines Jahres um 43 Prozent auf knapp 30 Millionen Menschen

Das mobile Surfverhalten steigt in Deutschland rasant. Waren im Jahr 2012 erst 20,8 Millionen Menschen oder 37 Prozent aller Onliner mit mobilen Geräten im Internet unterwegs, so stieg die Anzahl im Jahr 2013 bereits auf 29,7 Millionen Internetnutzer, was einem Prozentsatz von 51 entspricht. 

Laut Zahlen des Statistischen Bundesamts ist damit die Anzahl der mobilen Internetnutzer innerhalb eines Jahres um 43 Prozent gestiegen, das geht aus einer Pressemitteilung vom Dienstag hervor.

Am stärksten mobil vertreten sind die 16- bis 24-Jährigen, in diesem Alterssegment beträgt der Anteil mobiler Onliner bereits 81 Prozent, was einen Zuwachs von 22 Prozent gegenüber dem Jahr 2012 bedeutet.

33 Prozent bei den über 44-Jährigen

Die 25- bis 44-Jährigen weisen mit 62 Prozent den zweithöchsten Anteil mobiler Internetnutzer auf. Bei den über 44-Jährigen sind es 33 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr gab es in allen Altersklassen starke Zuwächse bei der mobilen Internetnutzung. Besonders stark nahm der Anteil bei den 16- bis 24-Jährigen Onlinern mit einem Plus von 22 Prozentpunkten zu. 

Die Zahlen basieren auf einer repräsentativen Befragung. Als mobile Internetuser werden jene definiert, die außerhalb ihres Zuhauses oder ihres Arbeitsplatzes mit einem Smartphone, Laptop oder Tablet surfen. (red, derStandard.at, 11.3.2014)

  • 81 Prozent der Internetnutzer zwischen 16 und 24 Jahren surfen auch mobil.
    foto: reuters/marcus

    81 Prozent der Internetnutzer zwischen 16 und 24 Jahren surfen auch mobil.

Share if you care.