Inselhüpfen in Griechenland

12. März 2014, 16:52
31 Postings

Eine neue Airline startet diesen Sommer in Griechenland damit, die Inseln untereinander sowie mit dem Festland zu verbinden

Diesen Sommer startet in Griechenland ein neues Unternehmen, das Urlauber mit Wasserflugzeugen von Insel zu Insel bringen will. Zu diesem Zweck will Hellenic Seaplanes S. A. vorerst zehn Maschinen des Typs Twin Otter 400 in die Luft - und ins Wasser - bringen.

Damit die Maschinen landen können, plant das Unternehmen, 100 Anlegestellen ("hydrodromes") zu erreichten und zu betreiben. Die Landeplätze sollen auf die Inseln und auf die Festlandküste verteilt werden, um von hier aus schlecht oder gar nicht erschlossene Routen zu bedienen.

Die Flugzeugflotte soll am Ende des ersten Jahres auf 20 Maschinen angewachsen sein. Die Wasserflugzeuge kommen für unterschiedliche Aufgaben zum Einsatz.

Zum einen soll es festgelegte Flüge ab Athen zu den griechischen Inseln, Häfen und Seen geben. Viele dieser Gebiete zeichnen sich derzeit durch keine oder nur mangelhafte Erreichbarkeit aus, was durch den Einsatz der wendigen Flugzeuge, die auf dem Wasser landen können, ein Ende finden soll.

Die Anlegestationen sollen in Absprache mit den lokalen Gemeinden und den Partnern der Airline errichtet und betrieben werden.

Für Touristen besonders interessant sind wohl die geplanten "Sightseeing-Flüge". Diese Flüge sollen über die griechischen Inseln führen und mit Exkursionen gekoppelt sein. Als Paket sollen diese Angebote direkt über die Homepage der Airline gebucht werden können.

Ebenfalls geplant sind Charterflüge für bis zu 19 Passagiere pro Maschine, die auf diese Weise schnell und sicher an ihr jeweiliges Reiseziel gebracht werden können. Das geplante Flugnetz umfasst die gesamte Inselwelt Griechenlands.

Darüber hinaus soll es Transfers zu Resorts geben, wo häufig bereits die notwendige Infrastruktur für die Maschinen vorhanden ist. Weitere Geschäftszweige sind der Warentransport, sowie der Krankentransport, da die Maschinen mit wenigen Handgriffen zu Rettungsflugzeugen umgebaut werden können.

Tausendmal Inselhüpfen

Das Unternehmen hat sich als Slogan "Connecting Greece!" auf die Fahnen geschrieben. Und in der Tat gibt es einiges zu verbinden, über 6.000 Inseln gehören zu Griechenland. 

Für 2014 erwartet die griechische Tourismusbehörde ein Rekordjahr. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs die Anzahl der Gäste 2013 um über 15 Prozent und für dieses Jahr rechnet die Tourismusbehörde mit einem weiteren Anstieg.

Griechenland setzt bei der Tourismuswerbung vor allem auf Aktiv- und Abenteuerurlaub und will vor allem auch junges Publikum anlocken, dem man die Städte mit einem breiten Szene- und Kulturangebot schmackhaft macht. (todt, derStandard.at, 12.3.2014)

Fotos: Hellenic Seaplanes S.A.

Share if you care.