US-Präsident wirbt für Neuauflage von "Unser Kosmos"

11. März 2014, 13:22
91 Postings

Obama ermutigt Zuseher, sich mehr mit Wissenschaft zu beschäftigen

Washington - Am 9. März 2014 startete eine 13-teilige Neuauflage der Dokumentationsreihe "Unser Kosmos". Das Original des 1996 verstorbenen Wissenschafters und Schriftstellers Carl Sagan war erstmals im Jahr 1980 zu sehen und heimste zahlreiche Preise ein. Die Serie gehörte lange zu den beliebtesten Sendungen im US-Fernsehen und lockte Millionen vor die Bildschirme.

Anlässlich der Neufassung unter dem Titel "Unser Kosmos: Die Reise geht weiter" hat US-Präsident Barack Obama die Zuschauer dazu ermutigt, sich mehr mit Wissenschaft zu beschäftigen. Amerika sei immer eine "Nation furchtloser Entdecker" und großer Träume gewesen, sagte Obama in einer Videobotschaft.


Video: US-Präsident Barack Obama wendet sich an die "Entdecker einer neuen Generation".

Zugleich kündigte Obama die Sendung rund um die Faszination der Erde und des Weltalls an, die am Montagabend auch in Deutschland Premiere feierte. In den USA war die Sendung am Sonntag bei National Geographic TV und Fox gestartet. Durch die einzelnen Folgen führt diesmal der US-Astrophysiker Neil deGrasse Tyson. Produziert wird die Reihe von "Family Guy"-Erfinder Seth MacFarlane und Ann Druyan, der Witwe von Carl Sagan. (APA/red, derStandard.at, 11.03.2014)

  • Der Astrophysiker, Fernsehmoderator und Wissenschaftsjournalist Neil deGrasse Tyson führt durch die Neuauflage von "Unser Kosmos".
    foto: ap photo/norton books

    Der Astrophysiker, Fernsehmoderator und Wissenschaftsjournalist Neil deGrasse Tyson führt durch die Neuauflage von "Unser Kosmos".

Share if you care.