Swatch wehrt sich gegen mutmaßliche Kopien

11. März 2014, 10:25
1 Posting

Der Schweizer Uhrenkonzern verklagt die US-Einzelhandelskette Target wegen des Vertriebs von Uhren, die er für Kopien hält

New York/Biel - Der Schweizer Uhrenkonzern Swatch hat die US-Einzelhandelskette Target wegen des Vertriebs von Kopien seiner Plastikuhren verklagt. Die zweitgrößte amerikanische Einzelhandelskette habe zwei Uhren im Angebot, die Swatch-Produkten gleichen, hieß es in der am Montagabend bekanntgewordenen Klage. Laut Reuters, würden die Kopien die Designrechte der Swatch-Uhren "Zebra" und "Multi-color" verletzen.

In der Klageschrift soll es heißen, dass die von Target verkauften Kopien minderwertig seien. Der Verkauf solcher Produkte würde Swatch-Kunden verwirren und den eigen Umsatz negativ beeinträchtigen. Swatch habe Target im Vorfeld auf die mutmaßliche Rechtsverletzung aufmerksam gemacht. Doch der US-Konzern mit Sitz in Minneapolis habe die Verkäufe nicht gestoppt, so Swatch.

Der Schweizer Uhrenkonzern fordert ein Verkaufsverbot und Schadenersatz für entgangene Umsätze. Ein Target-Sprecher erklärte, der Konzern respektiere die intellektuellen Eigentumsrechte anderer und nehme das gleiche Recht für sich selbst in Anspruch. (APA/red, derStandard.at, 11.3.2014)

Share if you care.