Opfer der Proteste in der Türkei nach Koma gestorben

11. März 2014, 10:13
52 Postings

Berkin Elvan war im Juni schwer am Kopf verletzt worden Istanbul

Die landesweiten Proteste gegen die türkische Regierung vom vergangenen Sommer haben ein weiteres Todesopfer gefordert: Nach neun Monaten im Koma starb am Dienstag in einem Krankenhaus in Istanbul ein 15-Jähriger an seinen Verletzungen, wie der Sender CNN Türk meldete.

Berkin Elvan war im Juni von einem Tränengasgeschoß der Polizei am Kopf getroffen worden, als er nach Darstellung seiner Familie Brot holte. Bei den Protesten waren mehrere Demonstranten und ein Polizist ums Leben gekommen. Am Montag hatte die Polizei eine Mahnwache für den Jugendlichen am Krankenhaus gewaltsam aufgelöst und mehrere Menschen festgenommen. (APA, 11.3.2014)

Share if you care.