Pele: Demonstrationen "keine gute Idee"

10. März 2014, 15:39
48 Postings

Fußball-Legende möchte während der Fußball-WM keine Menschen in der Straße sehen

Brasiliens Fußball-Legende Pele hofft nach teils gewalttätigen Protesten im Vorfeld der Fußball-WM im Sommer auf eine ruhige Endrunde. "Es ist keine gute Idee, Demonstrationen zu veranstalten, weil das brasilianische Nationalteam Brasilien bewirbt. Es ist nicht die Schuld des Teams, wenn es im Land Korruption gibt", sagte der WM-Ehrenbotschafter im Rahmen einer Pressekonferenz in Paris am Montag.

Während des Confederations Cup im Vorjahr gingen bis zu eine Million Menschen wegen Misswirtschaft und ihrer Ansicht nach zu hohen WM-Kosten auf die Straße. Zu Jahresbeginn kam es in Sao Paulo, Rio de Janeiro und anderen Städten erneut zu Anti-WM-Protesten. "Meine Sorge ist, was während der Weltmeisterschaft passieren könnte", gab Pele zu. Die WM sei ebenso wie Olympia 2016 in Rio ein für Brasilien vor allem in touristischer Hinsicht wichtiges Event. (APA, 10.3.2013)

  • "Es ist nicht die Schuld des Teams, wenn es im Land Korruption gibt"
    foto: reuters/fuentes

    "Es ist nicht die Schuld des Teams, wenn es im Land Korruption gibt"

Share if you care.