Für Werbung missbraucht: Tine Wittler im Clinch mit Facebook

10. März 2014, 13:31
19 Postings

Im sozialen Netzwerk tauchen Anzeigen für Diätpillen mit der TV-Moderatorin auf

RTL-Moderatorin und TV-Produzentin Tine Wittler duelliert sich mit Facebook. Der Grund: Wittlers Name und Gesicht werden für Reklame auf Facebook missbraucht. Wittler ist auf Anzeigen für Diät-Wunderpillen zu sehen. Mit deren Hifle soll sie binnen weniger Wochen 20 Kilo abgenommen haben. Nur: Sie hat weder 20 Kilo abgenommen, noch ihren Namen für die Werbung hergegeben.

Die Anzeigen zirkulieren anscheinend bereits seit längerer Zeit auf Facebook. Wie "Spiegel Online" berichtet erreichte Wittlers Anwalt bereits im vergangen Frühjahr, dass Facebook die Anzeigen löschen musste. Ein halbes Jahr später tauchten sie allerdings in ähnlicher Form wieder auf. Wittler muss neuerlich gegen das soziale Netzwerk vorgehen, ihr Anwalt verlangt vom Unternehmen eine Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung. Wittler betonte, dass sie nie für Diätpillen werben würde, ihr Ruf stehe auf dem Spiel.

Die Frage ist, welche Verantwortung Facebook für Werbung übernimmt. Die Plattform argumentiert, dass sie eigentlich ein ausreichendes Kontrollsystem habe, um solchen Missbrauch zu verhindern. Wittler musste Anzeige gegen unbekannt erstatten, weil das Unternehmen, das hinter den Diätpillen steckt, nicht greifbar ist. (red, derStandard.at, 10.3.2014)

  • Tine Wittler moderierte auf RTL eine Einrichtungsshow. Hier wirbt sie für den Verein "Raucherei e.V. - Verein zur Erhaltung der Rauchkultur und zur Förderung gegenseitiger Toleranz", dessen Gründerin sie ist.
    foto: apa/dpa/brandt

    Tine Wittler moderierte auf RTL eine Einrichtungsshow. Hier wirbt sie für den Verein "Raucherei e.V. - Verein zur Erhaltung der Rauchkultur und zur Förderung gegenseitiger Toleranz", dessen Gründerin sie ist.

Share if you care.