"WhatsApp"-Mobilfunker angeblich mit Messaging-Flatrate

10. März 2014, 10:16
9 Postings

Kommunikation mit App auch nach Guthabenverbrauch weiter möglich

Es gibt neues zu den Mobilfunk-Plänen des bald im Eigentum von Facebook befindlichen Messaging-Dienstes WhatsApp. Dort will man in Deutschland als virtueller Provider durchstarten.

WhatsApp-Kommunikation auch nach Guthabenverbrauch

Wie die Wirtschaftswoche nun schreibt, wird man in Zusammenarbeit mit dem Netzbetreiber E-Plus ein eigenes Prepaid-Paket schnüren. Dessen genaue Modalitäten hinsichtlich Sprachtelefonie und Datenkontingent sind zwar nicht bekannt, jedoch soll es eine Art Flatrate für Kommunikation mit WhatsApp enthalten, wie die Zeitung aus Unternehmenskreis erfahren haben will.

Einerseits soll Kommunikation per WhatsApp – egal ob Texte, Bilder oder Videos geteilt werden – nicht vom inkludierten Trafficvolumen abgezogen werden, andererseits soll der Dienst auch zugänglich bleiben, wenn das Wertkartenguthaben auf Null gesunken ist.

E-Plus bestätigt Partnerschaft

E-Plus hat bestätigt, dass es einen WhatsApp-Prepaidtarif geben wird, kommentierte die weiteren Details jedoch nicht. Ebenso ist noch nicht bekannt, wann der neue Anbieter den Betrieb aufnehmen wird. (red, derStandard.at, 10.03.2014)

  • Auch wenn das Guthaben auf Null sinkt, soll WhatsApp weiter verwendet werden können.

    Auch wenn das Guthaben auf Null sinkt, soll WhatsApp weiter verwendet werden können.

Share if you care.