Chat mit der Femen-Aktivistin Inna Schewtschenko zur Lage in der Ukraine

10. März 2014, 10:22
52 Postings

Inna Schewtschenko, eine der bekanntesten Femen-Aktivistinnen, ist eine der Protagonistinnen im österreichischen Film "Everyday Rebellion" und derzeit anlässlich der Österreich-Premiere in Wien. Die Ukrainerin ist die Anführerin der Pariser Femen-Gruppe. 2013 flüchtete sie nach Paris und erhielt in Frankreich Asyl.

"Die Femen", so sagt sie in einem Interview im STANDARD, hätten die "ukrainische Revolution mitausgelöst". Schon am Tag der Wahl des mittlerweile abgesetzten Wiktor Janukowitsch hätten die Aktivistinnen mit der Message "Bald kommt der Krieg - der Diktator ist da" in Kiew protestiert. Freilich damals als Provokation gemeint. Wie schlimm es nun tatsächlich gekommen ist, macht sie "wütend". In die Ukraine zurückkehren kann Schewtschenko derzeit nicht, "zu gefährlich".

Chatten Sie am Dienstag, 11. März von 12 bis 13 Uhr mit Frau Schewtschenko zum Thema Ukraine. Sollten Sie zu diesem Termin keine Zeit haben, posten Sie Ihre Fragen schon jetzt an dieser Stelle. (red)

Inna Schewtschenko von der ukrainischen feministischen Aktivistinnengruppe "Die Femen".

Share if you care.