Manchester City rutscht gegen Wigan aus

9. März 2014, 21:51
53 Postings

Team von Manuel Pellegrini scheitert im Viertelfinale des FA-Cups mit 1:2 am Zweitligsten - Drittligist Sheffield United ebenfalls im Halbfinale

Zwei Überraschungen hat der Sonntag im Viertelfinale des englischen Fußball-FA-Cups gebracht. Manchester City wurde von Zweitligist Wigan Athletic 1:2 eliminiert, mit Sheffield United schaffte sogar ein Drittligist erstmals nach 13 Jahren den Sprung unter die Top vier. Das Team von Ex-Rapidler Atdhe Nuhiu besiegte Zweitligist Charlton Athletic 2:0, der Österreicher stand dabei aber nicht im Kader.

Sheffield, das in den Runden zuvor bereits die Premier-League-Clubs Aston Villa und Fulham geschlagen hatte, ist das erste drittklassige Team seit den Wycombe Wanderers 2001 im Halbfinale. Dort trifft man am Wochenende 12./ 13. April in Wembley auf Premier-Legue-Aufsteiger Hull City, den zweiten Endspiel-Teilnehmer ermitteln Wigan und Arsenal.

Manchester City hingegen stolperte neuerlich über Titelverteidiger Wigan, dem man im Finale des Vorjahrs mit 0:1 unterlegen war. Bei den Citizens, die vor wenigen Wochen den Ligacup gewannen, stand der FA-Cup offenbar nicht ganz oben auf der Prioritätenliste. Drei Tage vor dem Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Barcelona schonte Trainer Manuel Pellegrini im Heimspiel mehrere Stammspieler. In der 27. Spielminute verwandelte Jordi Gomez einen Foulelfmeter für Wigan zum 1:0. Nach dem Wechsel erhöhte James Perch (47.). Samir Nasri gelang für ManCity bloß der Anschlusstreffer (68.). (APA, 09.03.2014)

  • Hängende Schultern.
    foto: ap/super

    Hängende Schultern.

  • Jubelndes Wigan.
    foto: apa/epa/powell

    Jubelndes Wigan.

Share if you care.