"Im Zentrum" über "Elga wer, Elga wie? Der Streit um die Patientenakten"

9. März 2014, 19:39
139 Postings

Wien - Bis Ende 2014 soll die Einführung der "Elektronischen Gesundheitsakte" (Elga) abgeschlossen sein. Mit dieser Akte können Befunde und Verschreibungen zentral gespeichert und abgerufen werden. Viele sind skeptisch. Kritiker befürchten Datenmissbrauch und Geldverschwendung. Auch Hausärzte rufen ihre Patienten dazu auf, sich von dem System abzumelden.

Was haben die Patienten von ELGA? Und warum sind viele Ärzte so skeptisch? Darüber diskutieren bei Ingrid Thurnher in der ORF-Sendung "Im Zentrum" ab 22 Uhr in ORF 2 folgende Gäste:

  • Alois Stöger, Gesundheitsminister, SPÖ
  • Eva Raunig, praktische Ärztin, Vizepräsidentin der Wiener Ärztekammer, Vorstandsmitglied im Hausärzteverband
  • Hans Jörg Schelling, Präsident Hauptverband der Sozialversicherungsträger
  • Maria Hofmarcher, Ökonomin, Expertin für Gesundheitssysteme
  • Hans Zeger, Obmann Arge Daten

Nutzen Sie dieses Live-Forum, um sich mit anderen Zuseherinnen und Zusehern und Leserinnen und Lesern während der Sendung auszutauschen. (red, derStandard.at, 9.3.2014)

  • Diesen Sonntag Thema bei "Im Zentrum" und Ingrid Thurnher: "Elga wer, Elga wie? Der Streit um die Patientenakten".
    foto: orf/milenko badzic

    Diesen Sonntag Thema bei "Im Zentrum" und Ingrid Thurnher: "Elga wer, Elga wie? Der Streit um die Patientenakten".

Share if you care.