42 Menschen in Kleinbus für neun Personen

9. März 2014, 13:14
89 Postings

Niederösterreichische Polizisten stoppten in Altlengbach am Samstagnachmittag ein völlig überfülltes Fahrzeug

St. Pöltem - Eine gemütliche Reise sieht anders aus: Auf der Westautobahn stoppte die Polizei am Samstagnachmittag einen für neun Personen zugelassenen Kleinbus, in dem sich 42 Menschen befanden.

Aufgefallen war den Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Altlengbach das Fahrzeug, da es ganz offensichtlich völlig überladen war. Die Verblüffung war dennoch groß, nachdem die Exekutive das Gefährt mit französischem Kennzeichen gestoppt hatte. 20 Erwachsene, 22 Kinder im Alter von einem bis neun Jahre und Gepäck waren in dem Bus geschlichtet. "Der bisherige Rekord liegt für so einen Kleinbus bei 33 Personen", berichtet Sprecher Johann Baumschlager.

Die Großgruppe war auf der Fahrt von Rumänien nach Regensburg. Nachdem feststand, dass keiner von ihnen gesucht wird, richtete die Polizei quasi einen Shuttleservice ein und brachte 33 Personen zum Bahnhof in St. Pölten, wo sich die Betroffenen Fahrkarten nach Deutschland kauften.

Der Lenker musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und wurde bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt, ehe er mit acht Mitreisenden seine Fahrt legal fortsetzte. (Michael Möseneder, derStandard.at, 09.03.2014)

  • 22 Kinder zwischen ein und neun Jahren waren an Bord.
    foto: lpd nö

    22 Kinder zwischen ein und neun Jahren waren an Bord.

Share if you care.