Zweite Niederlage für ÖFB-Frauen

7. März 2014, 20:20
4 Postings

0:2 gegen Nordkorea - Thalhammer: "Haben 50 Minuten eine Weltklassemannschaft neutralisiert"

Lagos (Portugal) - Das österreichische Fußball-Nationalteam der Frauen hat auch das zweite Spiel beim Algarve-Cup verloren. Dem 2:3 am Mittwoch gegen Gastgeber Portugal folgte am Freitag eine 0:2-Niederlage gegen Nordkorea. Zum Abschluss geht es am Montag gegen Russland, das Portugal mit 3:1 bezwang.

Das Frauen-Nationalteam hat im 2. Spiel im Rahmen des Algarve Cup gegen Nordkorea nach starker erster Halbzeit mit 0:2 (0:0) verloren. Gegenüber dem ersten Gruppenspiel gegen Portugal zeigte die heimische Elf gegen die Nummer 10 der FIFA Frauen-Weltrangliste jedoch eine deutliche Leistungssteigerung.

Österreichs Frauen gingen von Beginn an aggressiv und zweikampfstark in die Partie. In der 8. Minute brachte Lisa Makas den Ball erstmals Richtung gegnerisches Tor. Laura Feiersinger hatte einige gute Szenen, woraus sich aber keine zwingenden Torchancen ergaben. Diese blieben auf beiden Seiten aus, die Mannschaften neutralisierten sich weitgehend im Mittelfeld. Nordkorea gab den ersten Torschuss erst in Minute 32 ab. Kurz vor der Pause übernahm das Team von Dominik Thalhammer das Kommando. Sarah Zadrazil nach einem starken Dribbling und Nadine Prohaska verfehlten das Ziel jeweils nur knapp.

Nach Seitenwechsel verschärfte Nordkorea die Gangart und zeigte, warum man zu den Top 10 der Welt gehört. Torfrau Manuela Zinsberger musste bei einem gefährlichen Eckball samt Nachschuss ihre ganze Klasse ausspielen. Nur kurz später konnte die 18-Jährige einen wuchtigen Weitschuss an die Latte ablenken. In der 51. Minute fiel das sich abzeichnende Gegentor durch Kim Un Ju. Die ÖFB-Elf brachte nicht mehr die nötige Ruhe ins Spiel und musste in der 70. Minute den zweiten Verlusttreffer durch Ho Un Byol hinnehmen. Wenige Minuten vor Schluss wurde ein vermeintliches Elferfoul an Laura Feiersinger nicht gepfiffen.

Teamchef Dominik Thalhammer bewertet die Leistung seines Teams dennoch positiv: "Wir haben über 50 Minuten eine Weltklassemannschaft neutralisiert und gut mitgespielt. Nordkorea hat sich wie erwartet technisch stark und ballsicher präsentiert. Wir mussten viel laufen und investieren, das hat sich am Ende auch körperlich ausgewirkt. Für die Spielerinnen war die Erfahrung, gegen einen so starken Gegner zu spielen, sehr wertvoll. Am Ende müssen wir die hohe individuelle Klasse Nordkoreas anerkennen." (APA/red, derStandard.at, 7.3.2014)

Ergebnisse Algarve-Cup der Frauen am Freitag - Gruppe C:

Österreich - Nordkorea 0:2 (0:0)

Portugal - Russland 1:3 (1:0)

Share if you care.