TV-Programm für Samstag, 8. März

7. März 2014, 17:08
posten

Bürgeranwalt, Die Waffen nieder, Die Waffen der Frauen, Helen Dorn, Wiener Stadtgespräch: Forschungsfreie Zone? Im Auftrag des Teufels, Julie & Julia, Ludwig II., Monster's Ball, Vera bei... Helene Fischer, So ist Paris, Romeo is Bleeding, Kein Sterbenswort, King Kong

17.30 MAGAZIN
Bürgeranwalt Peter Resetarits mit: 1) In Feldkirchen bei Graz wehrt sich eine  Bürgerinitiative gegen "exorbitante" Lärm- und Stickoxid-Belastung durch die Südautobahn. 2) Landwirte in Österreich sind empört, weil sie EU Agrarförderungen zurückzahlen sollen. 3) Mariahilfer Straße – Verwirrung um Halteverbote. Bis 18.20, ORF 2

20.00 NEU
Die Waffen nieder Bertha von Suttner und ihr Roman "Die Waffen nieder!" sind allseits bekannt. Wirklich gelesen haben ihn hingegen nur wenige. Hundert Jahre nach Suttners Tod hat sich eine Gruppe junger Menschen vorgenommen, das zu ändern: Sie bitten Passanten sowie Prominente vor die Kamera und lassen sie 365 Tage lang je einen Abschnitt aus Die Waffen nieder! lesen. Bis 20.15, Okto

20.15 CLEVER
Die Waffen der Frauen (Working Girl, USA 1988, Mike Nichols) Melanie Griffith wird als "Working Girl" Tess von ihrer Chefin ausgetrickst: Sigourney Weaver stiehlt ihr eine Idee – und eine gute noch dazu. Gut, dass die gemeine Chefin sich ein Bein bricht: Freie Bahn für Tess. Sechs Oscar-Nominierungen für ein Stück böses, gutes 1980er-Jahre-Kino. Bis 22.20, Servus TV

20.15 TV-KRIMI
Helen Dorn: Das dritte Mädchen (D 2014, Matti Geschonneck) Anna Loos ermittelt seit neuestem in Düsseldorf: Es geht um einen Frauenmörder, um Ermittler, die um ihrer Zuständigkeiten eifern und um eine eher undurchschaubare Hauptfigur. Könnte gut sein. Bis 21.45, ZDF

20.15 DISKUSSION
Wiener Stadtgespräch: Forschungsfreie Zone? Zum Stellenwert der Wissenschaft in Österreich Peter Huemer im Gespräch mit Helga Nowotny, Professorin emerita für Wissenschaftsforschung der ETH Zürich und Gründungsmitglied des Europäischen Forschungsrats ERC. Aufzeichnung aus dem AK-Wien-Bildungszentrum. Bis 22.15, Okto

20.15 HORROR
Im Auftrag des Teufels (The Devil's Advocate, USA 1997, Taylor Hackford) Keanu Reeves durchlebt als Junganwalt eine Erfolgsserie, wechselt in ein renommiertes New Yorker Büro und stürzt sich in die Arbeit. Aber: Bald tauchen erste Probleme auf. Denn: Seine Frau leidet unter Albträumen. Und als ob das nicht genug wäre, wird der zunehmend dämonisch wirkende Chef Al Pacino immer unheimlicher. Diabolische Parabel. Bis 23.00, RTL 2

22.05 MERYL
Julie & Julia (USA 2009, Nora Ephron) In den USA ist "Mastering the Art of French Cooking" ein Standardwerk. Dessen Autorin Julia Child, eine schrullige, mit gewissem Talent zur Realitätsausblendung ausgestattete Ami-Tante, verlässt der Mut selbst in schwierigen Situationen nicht. Meryl Streep sorgt für maximalen Schaugenuss. Hervorragende Kost, garantiert magenschonend! Bis 0.00, ORF 1

22.05 TRAGISCH
Ludwig II. (BRD/I/F 1972, Luchino Visconti) Das Leben des rätselhaften Bayernkönigs in einer äußerst persönlichen, ästhetisierenden und latent homophil-poetischen Annäherung. In der Rolle des von Weltschmerz, Größenwahn und Zahnfäule heimgesuchten Herrschers von Neuschwanstein: Helmut Berger, dem die Rolle steht wie dem König die Krone. In der Rolle der nicht weniger frustrierten Elisabeth von Österreich: Romy Schneider. Bis 1.50, BR

22.20 ERSCHRECKEND
Monster's Ball (USA 2001, Marc Foster) Für die unvergessliche Darstellung der Leticia bekam Halle Berry zu Recht den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Unvergessen bleibt allerdings auch der peinliche Heulkrampf bei der Preisverleihung, Bilder des Schreckens – da wie dort. Bis 0.25, Servus TV

22.45 BEGEGNUNG
Vera – bei ... Helene Fischer Logisch: zum internationalen Weltfrauentag besucht Vera Russwurm den "weiblichen Superstar der Musikszene" Helene Fischer und spricht mit dieser über ihre Kindheit in Russland, ihre Jugend in Deutschland, ihre Familie und ihre Zukunft. Fehlen darf freilich auch nicht die Liebe – nämlich zu Florian Silbereisen. Bis 23.35, ORF 2

23.40 PREKÄR
So ist Paris (F 2008, Cédric Klapisch) Im Zentrum des Episodenfilms steht der Tänzer Pierre, der vom Balkon aus das Leben seiner Mitmenschen beobachtet. Paris ist dabei zur Abwechslung mal nicht Savoir-vivre auf den Champs Élysées, sondern bevölkert von Menschen in prekären Umständen. So etwas gelingt nur dem französischen Kino: Ein Film, pappig-süß und verkitscht, der trotzdem auf ganz ehrliche Weise das Herz erwärmt. Vive la France! Bis 1.40, Eins Festival

23.50 GNADENLOS
Romeo is Bleeding (USA 1993, Peter Medak) Korrupter Polizist gerät zwischen die Fronten der Mafia und einer Killerin, in die er sich verliebt. Das Schicksal ist grausam, er landet in einem Strudel blutiger Gewalt, den er selbst mit ausgelöst hat. Mit einem rasenden Gary Oldman. Bis 1.30, RBB

0.30 DURCHEINANDER
Kein Sterbenswort (Ne le dis à personne, F 2006, Guillaume Canet) Mit vier Césars ausgezeichnete Hetzjagd, die bisweilen an Auf der Flucht erinnert: Alex wird von der Polizei gejagt, weil er seine Frau Margot ermordet haben soll. Gangster verfolgen ihn, weil sie angeblich noch lebt. Und nach acht Jahren bittet Margot per Mail um ein Treffen. Mit François Cluzet, Kristin Scott Thomas, André Dussollier und Marie-Josée Croze. Bis 2.30, ZDF

0.40 GRUSELIG
King Kong (USA 1976, John Guillermin) King Kong ging in den Dreißigerjahren als berühmtester Gorilla der Kinowelt in die Filmgeschichte ein, fast fünfzig Jahre später realisierte John Guillermin eine Neuauflage mit Jeff Bridges und Jessica Lange, die – für sich selbst stehend – mindestens ebenso spannend und spaßig ist. Bis 2.53, ARD (Andrea Heinz, DER STANDARD, 8./9.3.2014)
Share if you care.