Zehn Milliarden für eine Supermarktkette

7. März 2014, 08:08
11 Postings

Der US-Investor Cerberus kauft die Supermarktkette Safeway, will sie mit einer anderen fusionieren und einen Branchenriese schaffen

Washington - Der Finanzinvestor Cerberus kauft für 9,4 Milliarden Dollar (6,5 Mrd. Euro) die US-Supermarktkette Safeway. Cerberus biete den Aktionären 40 Dollar je Anteilsschein, teilte der Einzelhändler am Donnerstag mit. Das entspricht einem Aufschlag von 1,3 Prozent im Vergleich zum Schlusskurs. Es handelt sich um eine der größten fremdfinanzierten Übernahmen seit der Finanzkrise.

Cerberus besitzt bereits die Supermarktkette Albertsons und will das Unternehmen mit Safeway fusionieren. Gelingt der Zusammenschluss, entsteht ein Branchenriese mit mehr als 250.000 Mitarbeitern, 2.400 Filialen, 27 Verteilzentren und 20 eigenen Fabriken und somit ein Einzelhandelskonzern mit einer Vormachtstellung an der US-Westküste. Analysten gehen davon aus, dass Cerberus durch die Fusion etwa in der Verwaltung und bei der Herstellung von Produkten Geld sparen kann.

Der Verwaltungsrat von Safeway habe der Übernahme zugestimmt, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung vom Donnerstag. Die Anteilseigner müssen das Angebot allerdings noch annehmen und auch die Wettbewerbshüter müssen Ja sagen. Bis zum Jahresende soll das Geschäft abgeschlossen sein. (APA, 7.3.2014)

Share if you care.