Legoland nach Drohungen von Rechtsextremisten geschlossen

6. März 2014, 14:50
73 Postings

Ausflug von Muslimischer Organisation verhindert

London - Nach Drohungen von Rechtsextremisten wegen eines geplanten Besuchs einer muslimischen Organisation ist ein Legoland-Park westlich von London für mehrere Tage dicht gemacht worden. Die Attraktion und das zugehörige Hotel würden bis über das Wochenende geschlossen bleiben, teilte Legoland am Donnerstag mit.

Die "unglaublich schwierige Entscheidung" sei nach Abstimmung mit der Polizei getroffen worden; die Sicherheit von Besuchern und Personal hätte nicht garantiert werden können.

Organisation bestürzt

Die Muslimische Stiftung für Forschung und Entwicklung hatte den privaten Ausflug in den Legoland-Park in Windsor organisiert. Mehr als 4.000 Angehörige unterschiedlichster Herkunft und Konfession hätten Karten reserviert, teilte die Organisation mit. Sie zeigte sich bestürzt über Drohungen mehrerer rechtsextremer Gruppen, darunter die English Defence League und Casuals United. Die Drohungen seien seit zwei Wochen telefonisch, per E-Mail und in Sozialen Netzwerken eingegangen, teilte Legoland mit.

Der Park war am Wochenende für die breite Öffentlichkeit ohnehin noch geschlossen. Er sollte aber für die Besucher der privaten Veranstaltung geöffnet werden. (APA, 6.3.2014)

Share if you care.